Aktuelles und Wichtiges

von Volker Grote Westrick

SCHNUPPERNACHMITTAG : "BOULE FÜR SENIOREN"

Der Seniorenbeirat der Stadt Rhede möchte älteren Menschen die Sportart
Boule näher bringen. Zum Kennenlernen dieser, für alle Altersklassen
interessanten Sportart hat der Seniorenbeirat den TV Rhede/Abtl.Boule
gewinnen können, um am 09.05.2019 ab 15.00 Uhr, auf der Anlage des
TV-Rhede - am Sportzentrum, Näheres über "Boule" zu erfahren und unter
Anleitung erfahrener Boule-Spieler diese Sportart auszuüben. Boulekugeln
etc. werden vom TV Rhede gestellt. Die Schnupperstunden sind kostenlos.
Treffpunkt ist um 14.45 Uhr auf der TV-Anlage.  Diese Sportart wird auch
in Deutschland immer beliebter. Anmeldungen für diesen Schnuppertag bei
Andreas Lohmüller, Tel. 02872-2525 .

Weiterlesen …

von Volker Grote Westrick

Sicher und mobil unterwegs mit der Bahn

 

Am 08.Mai um 9.00 Uhr am Boch. Bahnhof lädt der Seniorenbeirat der Stadt Rhede die Abellio Rail NRW GmbH und die Bundespolizeiinspektion Kleve wieder zur gemeinsamen Mobilitätsveranstaltung auf der Bahnstrecke Bocholt-Duisburg ein.

Nach kurzer Begrüßung geben die Beamten der Bundespolizeiinspektion Kleve Tipps und Hinweise zum Thema Taschendiebstahl, Zivilcourage und zur Sicherheit im und am Zug. Abstand zu anderen Menschen, Aufmerksamkeit im Gedränge und sicheres Auftreten sind dabei die besten Wegbegleiter. „Taschen zu, Wertsachen unter der Kleidung tragen und am besten den guten alten Brustbeutel wieder nutzen“, rät Polizeihauptmeister Uwe Kaiser.

Anschließend fahren alle Teilnehmer mit der Abellio Rail NRW GmbH von Bocholt über Wesel nach Duisburg. Ein Servicemitarbeiter des Unternehmens informiert die Teilnehmer über die Benutzung des Fahrausweisautomaten.

Am Duisburger Bahnhof ist ein Besuch der Bahnhofsmission geplant. Die Bahnhofsmission stellt ihre Unterstützungsmöglichkeiten bei Reisebegleitung im Bahnverkehr vor, Kaffee wird vom Seniorenbeirat gereicht.

Auf der Rückfahrt im Zug Wegen weitere Sicherheitshinweise gegeben, wie zum Beispiel die Notruftaste an den Türen und Hinweise zur sicheren Sitzplatzwahl.

Tel. Anmeldungen nimmt Bernd Tielkes unter 02872/807525 entgegen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

 

 

Weiterlesen …

von Volker Grote Westrick

Offenes Singen

Auch in diesem Frühjahr findet wieder das offene Singen statt am Sonntag, den 28.April um 16.00 Uhr im Pfarrheim St. Gudula. Alle Informationen dazu sind dem Plakat zu entnehmen.

 

Weiterlesen …

von Volker Grote Westrick

Angebot: Fahrsicherheitstraining

Der Seniorenbeirat der Stadt Rhede bietet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Verkehrswacht ein Fahrsicherheitstraining an. Das Programm gilt für Autofahrer ohne Altersbegrenzung. Das Programm wird von sorgfältig ausgebildeten Fahrsicherheitstrainern geleitet.

Die Trainingsinhalte:

Bremsen mit den Schwerpunkten "Einschätzung des Brems- und Anhalteweges " und "Bremstechnik"

Kurven  unter Berücksichtigung der Aspekte Blicktechnik, Geschwindigkeit und Fahrtechnik

Ausweichen bei plötzlich auftretenden Hindernissen

Fahrbahnzustände und die erforderliche abgestimmte Fahrweise

Grundlagenwissen zur besseren Gefahrenerkennung und -einschätzung

Das Sicherheitstraining wird in Ganztagskursen (9:00 bis 16:00 Uhr) mit maximal 15 Teilnehmer/innen auf dem Trainingsplatz in Gescher-Esten durchgeführt. Für die Fahrübungen wird das eigene Kfz verwendet.

Bei genügend Anmeldungen wird kurzfristig ein Termin vereinbart.

Anmeldungen und Auskunft : Bernd Tielkes, Tel.: 02872/807525

Weiterlesen …

von Volker Grote Westrick

Internethilfe für Ältere vor Ort

Pressemitteilung   Bonn, 26.03.2019

Startschuss für ersten Digital-Kompass Standort Staatssekretär Billen: Digital-Kompass verbessert Lebensgestaltung älterer Menschen

In Gelsenkirchen wurde heute der erste von deutschlandweit 75 geplanten Digital-Kompass-Standorten eröffnet. Der Internet-Club Techniktreff Buer bietet im Rahmen des Projektes neue Kurse sowie persönliche Beratung zum Einstieg in die digitale Welt an. Die lokalen Standorte des Digital-Kompass unterstützen ältere Menschen im souveränen Umgang mit dem Internet. Sie sind zugleich Anlaufstelle für Internetlotsen, die sich weiterbilden möchten. 
"Digitale Angebote können die Lebensgestaltung älterer Menschen verbessern, dazu gehören zusätzliche Kommunikationskanäle wie Videotelefonate mit Freunden und Angehörigen genauso wie Mobilitätshelfer in App-Format“, sagte Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. „Wir fördern den lokalen Ansatz des Digital-Kompass, um vor Ort und vor allem auch in ländlichen Räumen noch mehr Menschen an den Vorteilen der Digitalisierung teilhaben zu lassen.“ 
„Im Umgang mit Handy, Tablet und PC benötigen viele ältere Menschen fachkundige Unterstützung. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der SeniorenOrganisationen (BAGSO) und Deutschland sicher im Netz gehen deshalb mit ihrem Projekt Digital-Kompass vor Ort“ erklärten die Projektleiter Katharina Braun und Joachim Schulte. Ab April werden weitere Standorte im gesamten Bundesgebiet folgen.
 
 Über den Digital-Kompass Der Digital-Kompass stellt kostenfreie Angebote für Seniorinnen und Senioren rund um Internet und Co. bereit. Derzeit entstehen 75 Standorte, an denen Internetlotsen älteren Menschen ermöglichen, digitale Angebote auszuprobieren. Der Digital-Kompass ist ein Projekt der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) und Deutschland sicher im Netz e.V. in Partnerschaft mit der Verbraucher Initiative und wird gefördert durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. www.digital-kompass.de
Über Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN)
DsiN bietet konkrete Hilfestellungen für einen sicheren und selbstbestimmten Umgang mit dem Internet. In Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern und Partnern erreicht DsiN monatlich über 100 000 Menschen im Dialog und ermuntert sie zum Mitmachen. Schirmherrn von DsiN ist der Bundesinnenminister. www.sicher-im-netz.de
Über die BAGSO
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen vertritt über ihre 119 Mitgliedsorganisationen viele Millionen ältere Menschen in Deutschland. Mit ihren Publikationen und Veranstaltungen – dazu gehören auch die alle drei Jahre stattfindenden Deutschen Seniorentage – wirbt die BAGSO für ein möglichst gesundes, aktives und engagiertes Älterwerden. www.bagso.de
 
Kontakt:

Marc Gawron Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Deutschland sicher im Netz e.V. Tel.: 030 / 275 763 15 m.gawron@sicher-im-netz.de www.sicher-im-netz.de
 
 
Stefanie Brandt Öffentlichkeitsarbeit BAGSO Service Gesellschaft  Tel.: 0228 / 55 52 55 53 brandt@bagso-service.de www.bagso.de 

Weiterlesen …